Montag, 9. März 2015

Schlüppa braucht das Land

Kennt ihr das auch, Jersey-Reste überall?  Zuviel um sie weg zu schmeißen, aber zu wenig um damit ein neues Projekt zu starten.

Ich hatte ja neulich aus diesen Resten bereits "Schlüppa" für mich genäht. Ich finde diese Reste ideal um solche SM´s zu probieren. Ich war damals doch überrascht, sie lassen sich wunderbar tragen und sitzen perfekt.

Was liegt da näher, als für den Liebsten auch so ein Höschen zu probieren. Der Herr des Hauses :-) ist aber doch sehr eigen was seine "Schlüppa" angeht, trägt seit Jahren nur eine Marke, weil diese perfekt sitzen.

Letzte Woche hat er nun ein Teilchen ausrangiert und ich musste dies einfach auftrennen. Daraus habe ich mir ein Schnittmuster gebastelt (ist ja auch nicht schwer, nur abzeichnen) und gestern habe ich es geschafft, ein Höschen zu nähen.


Was soll ich sagen, ist auch wirklich nicht schwer.

So eine Höschen besteht aus vier Teilen:

Die beiden Seitenteile und zwei Vorderteile.

Zuerst habe ich die beiden Vorderteile in der Mitte zusammen genäht, Dies wurde dann in die Seitenteile eingepasst. In der Original Hose war dort noch ein kleines Gummi, dies habe ich weg gelassen.

Die Seitenteile hinten schließen, oben das Gummi einnähen, die Beine umnähen und schon fertig.

Geht wirklich mega schnell.

Meine Hose ist ein Probestück, not perfekt (gerade Nähte ist noch nicht mein Ding), aber sie passt.


Der Jersey war ein Rest aus meinem Shirt von hier


Nun muss ich erstmal Wäschestoff suchen gehen - Mann hat die Hose für gut befunden und ich darf mehr machen. 

Habt ihr einen Tipp, wo man schönen Wäschestoff bekommt, ich meine von guter Qualität?


Ich wünsche euch einen tollen Wochenstart

liebe Grüße von Biggi

Kommentare:

  1. Blogging is the new poetry. I find it wonderful and amazing in many ways.

    AntwortenLöschen
  2. Awesome work.Just wanted to drop a comment and say I am new to your blog and really like what I am reading.Thanks for the share

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deine lieben Worte♥